Pressemitteilungen

Hauptrolle: Niederberger Kolleginnen und Kollegen


Am Samstag hat der Berliner Rundfunk (RBB) eine halbstündige Reportage über unser Handwerk gebracht - aufmerksame Leser erinnern sich sicher an unseren TV-Tipp aus der letzten Woche. Denn die “Hauptrolle” hatten unsere Kolleginnen und Kollegen unseres Berliner Betriebs inne.

Und die haben mit so manchem Klischee unseres Handwerks mal so richtig aufgeräumt! In der Reportage erzählen sie beispielsweise über die dreijährige Berufsausbildung, die Vielfalt unseres Handwerks und warum sich Schwarzarbeit nun wirklich nicht lohnt. Ein rundum gelungener Beitrag und Danke den beteiligten Gebäudereiniger*innen für´s Mitmachen.

Wer die Reportage verpasst hat, hier geht´s zur Sendung




W
eitere Informationen unter: www.niederberger.de

 

Unsere kompetenten Ansprechpartner aus unseren Betrieben in Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Mainz, Oyten und Strausberg stehen Ihnen für Ihre Anliegen rund um die Themen Reinigung, Sauberkeit und Hygiene in Gebäuden, im Gesundheitssektor, in der Industrie sowie für technische Dienstleistungen gern persönlich zur Verfügung. Finden Sie Ihren Ansprechpartner in einem Betrieb in Ihrer Nähe.

Übrigens: Wir stellen bundesweit ein und bilden aus. Finden Sie freie Stellen und Ausbildungsplätze in unseren Betrieben gleich hier.

Weiterlesen …

Gebäudereiniger*innen lernen nie aus: PU-Böden in neuem Antlitz

In dieser Woche wurden unsere Berliner Kolleginnen und Kollegen zum Seminar gerufen. Die Fachabteilung für die Reinigung und Sanierung elastischer Böden erhielt eine PU-Schulung, in der das Team innovative Möglichkeiten und Schutzprodukte in der Werterhaltung, Pflege und Sanierung von Polyurethan-Böden kennen- und anwenden lernte.



Der sehr nette und erfahrene Seminarleiter der Dr. Schutz GROUP vertiefte mit unseren Männern und Frauen beispielsweise die Besonderheiten werksseitiger Vergütungen und deren Berücksichtigung bei Pflege, Reinigung und Werterhaltung von elastischen Bodenbelägen. Einen Schwerpunkt stellte die PU Versiegelungen und Vorbereitung elastischer Bodenbeläge und Beschichtung mineralischer Böden dar. Außerdem trainierten wir intensiv die Neugestaltung alter PU-Bodenbeläge mit neuen Methoden ohne den bestehenden Bodenbelag neu zu verlegen.

Das gesamte Team war begeistert, denn mit PU-Böden bekommen wir es vor allem in Schulen, Kitas, Krankenhäusern und Arztpraxen sowie in Bürogebäuden zu tun. Und diese Böden müssen keinesfalls langweilig graue Gussböden sein, sondern können in echte Hingucker verwandelt werden - wenn er der Kunde wünscht. Und wie das funktioniert, können wir ;)





W
eitere Informationen unter: www.niederberger.de

 

Unsere kompetenten Ansprechpartner aus unseren Betrieben in Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Mainz, Oyten und Strausberg stehen Ihnen für Ihre Anliegen rund um die Themen Reinigung, Sauberkeit und Hygiene in Gebäuden, im Gesundheitssektor, in der Industrie sowie für technische Dienstleistungen gern persönlich zur Verfügung. Finden Sie Ihren Ansprechpartner in einem Betrieb in Ihrer Nähe.

Übrigens: Wir stellen bundesweit ein und bilden aus. Finden Sie freie Stellen und Ausbildungsplätze in unseren Betrieben gleich hier.

Weiterlesen …

30 Jahre bei Niederberger: Gaby Baerbaum feiert Jubiläum

Das haben wir auch nicht alle Tage: Betriebszugehörigkeiten, die deutlich über Branchenschnitt liegen, sind zum Glück keine Seltenheit bei der Niederberger Gruppe. Aber gleich 30 Jahre ist schon eine Hausnummer, die besonders gewürdigt werden muss. Heute sagen wir unserer geschätzten Kollegin, Frau Baerbaum, ein herzliches Dankeschön für ihre Treue und hervorragende Arbeit, die sie in den letzten Jahren äußerst zuverlässig in der OP-Reinigung der Berliner MIC Klinik leistet.

Abschnittsleiterin Candy Borgwald überraschte Frau Baerbaum gestern früh natürlich nicht mit leeren Händen, sondern kam mit Blumen, einem kleinen Präsent und einem aufrichtigen Dank von Betriebsleiter Peter Hollmann.





W
eitere Informationen unter: www.niederberger.de

 

Unsere kompetenten Ansprechpartner aus unseren Betrieben in Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Mainz, Oyten und Strausberg stehen Ihnen für Ihre Anliegen rund um die Themen Reinigung, Sauberkeit und Hygiene in Gebäuden, im Gesundheitssektor, in der Industrie sowie für technische Dienstleistungen gern persönlich zur Verfügung. Finden Sie Ihren Ansprechpartner in einem Betrieb in Ihrer Nähe.

Übrigens: Wir stellen bundesweit ein und bilden aus. Finden Sie freie Stellen und Ausbildungsplätze in unseren Betrieben gleich hier.

Weiterlesen …

Der Frühjahrsputz läuft auf Hochtouren

Wie hier in Berlin bereiten unsere Gebäudereiniger*innen bundesweit Immobilien, Grün- und Grauflächen auf den bevorstehenden Sommer vor.

Hier hat das Reinigungsteam rund um unseren Objektleiter Herrn Ermel im Auftrag einer Berliner Hausverwaltung die Grauflächen einer Immobilie von Winterschmutz befreit und die dazugehörenden Grünflächen „saniert“.

So haben beispielsweise Wege und Einfassungen mittels Hochdruckreinigern eine reinigende Dusche erhalten, einzelne, durch Frost angehobene, Platten wurden in kleinen Reparaturarbeiten wieder eingefügt, die Rasenkanten wurden getrimmt und die Rasenfläche vertikutiert und gedüngt, um den Rasen wieder saftig grün und zu einer dichten, gleichmäßige Grasfläche verwachsen zu lassen.

Das Ergebnis kann sich jetzt schon sehen lassen! Danke an Herrn Ermel und sein Team.





W
eitere Informationen unter: www.niederberger.de

 

Unsere kompetenten Ansprechpartner aus unseren Betrieben in Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Mainz, Oyten und Strausberg stehen Ihnen für Ihre Anliegen rund um die Themen Reinigung, Sauberkeit und Hygiene in Gebäuden, im Gesundheitssektor, in der Industrie sowie für technische Dienstleistungen gern persönlich zur Verfügung. Finden Sie Ihren Ansprechpartner in einem Betrieb in Ihrer Nähe.

Übrigens: Wir stellen bundesweit ein und bilden aus. Finden Sie freie Stellen und Ausbildungsplätze in unseren Betrieben gleich hier.

Weiterlesen …

Dach, Fassade und die Technik: Außenanlagen und Immobilien jetzt einem Frühjahrs-Check unterziehen




Langsam aber sicher meldet sich das Frühjahr zurück. „Ab März wird es Zeit, Gebäude auf Winterschäden zu prüfen und diese zu beseitigen, notwendige Instandhaltungsmaßnahmen rund um Fassaden, Zufahrten und die Gebäudetechnik auszuführen sowie Außenflächen und -anlagen zu pflegen. Damit geht es einerseits um den guten „Auftritt“ einer Immobilie aber auch um ihren Werterhalt und Schutz der Bausubstanz“, so Jeremy Hellwig, Gebäudereinigermeister und Betriebsleiter bei der Niederberger Duisburg GmbH & Co. KG. Er hat die wichtigsten Maßnahmen im Frühling rund um die Gebäudebewirtschaftung zusammengestellt:

Streugut- und Tausalzschäden beheben

Der Winter 2021/22 war in den meisten Teilen Deutschland vergleichsweise mild, bis auf wenige Frostperioden um den Jahreswechsel herum abgesehen. Gelaugt oder gestreut wurde dennoch – und das hat einen unschönen Nebeneffekt: Mit den Schuhen in Gebäude hineingetragen, hinterlässt Streugut und Salz auf Teppichen, Fliesen und PVC-Belägen hässliche Flecken, die entfernt werden müssen. „Zu erkennen sind durch Tausalz hervorgerufene Schäden an der stumpfen, narbigen Oberfläche des Bodenbelags“, erklärt Hellwig. Anfällig sind vor allem großporige Natursteine, wie Kalkstein oder Juramarmor. Insbesondere mit Winterschäden bei kalkgebundenem Naturstein haben die Gebäudereiniger jedes Jahr zu tun. „Die Sanierung ist hier besonders aufwändig, da die Salze in mehreren Reinigungszyklen gelöst und die ausgebrochenen Partien im Trockenstrahlverfahren gereinigt werden müssen. Erst nach Spachtelung der Ausbrüche folgt die Kristallisation des Steins. Dabei wird die Oberfläche poliert, gehärtet und verdichtet, so dass die Salzeinwirkung gehemmt wird. Je nach Schadenausmaß muss der Kristallisationsprozess wiederholt werden“, informiert Jeremy Hellwig. Bei nicht-kalkgebundenen Natursteinen bietet nach der Entfernung der Tausalze Imprägnierung für das laufende Jahr Schutz vor neuerlichen Witterungseinflüssen und schneller Wiederanschmutzung.

Rundum-Check von Gebäuden: Dach, Rinnen und Fallrohre & Gebäudetechnik

Ein gründlicher Rundum-Check von Gebäuden ist jedes Frühjahr Standard. Und der beginnt beim Dach: Da verstopfte und überlaufende Dachrinnen zu Durchnässungsschäden an der Fassade führen, prüfen die Gebäudedienstleister jetzt Dachrinnen und Fallrohre gründlich und reinigen diese. Besondere Aufmerksamkeit erfahren ab etwa Mitte März Photovoltaikanlagen: Um Lebensdauer und Leistungsfähigkeit zu erhalten ist es jetzt an der Zeit die Solarmodule mit entmineralisiertem Wasser vom Winterschmutz zu befreien. „Von April bis September liefern Photovoltaikanlagen die meiste Energie, da sollten sie auch fit für die warme Jahreszeit sein. Verschmutzung können nämlich bis zu einem 30 Prozent niedrigeren Solarertrag führen“, betont Jeremy Hellwig.

Mit der Umstellung auf die Sommerzeit werden auch die Zeitschaltungen von elektrischen Geräten wie Heizungen und Lüftungsanlagen oder Beleuchtung umgestellt, Sickerschächte und Hebeanlagen gewartet, Wasserhähne von Wasserentnahmestellen im Außenbereich gecheckt und wieder betriebstüchtig gemacht.

Verjüngungskur für Grünanlagen

Apropos Außenbereich: Der wird in den nächsten Wochen einer regelrechten Verjüngungskur unterzogen. Die fängt bei der Entfernung von Streugut an, um zu verhindern, dass Bodenabflüsse und Drainageanlagen verstopfen. „Insbesondere Entwässerungsrinnen, wie man sie auf großen Freiflächen vorfindet, setzen sich mit dem im Winter aufgebrachten Streugut zu und entwässern infolgedessen nicht mehr zuverlässig“, begründet Hellwig.



Vertikutieren, Düngen und Säen

Kälte und Nässe der vergangenen Monate haben auch Rasenflächen zugesetzt. „Um wieder eine gleichmäßige Rasenfläche zu erhalten, vertikutieren und düngen unsere Profis aus der Grünanlagenpflege in den nächsten Wochen. Hie und da ist Neuaussaat nötig, damit Rasenflächen wieder saftig grün und dicht verwachsen“, informiert Hellwig. Sein Tipp. „Nicht alle Pflanzen überstehen auch den Winter. Bei Sträuchern können jetzt noch die Winterspuren durch Rückschnitt abgestorbener Triebe sowie verwucherter Äste beseitigt werden. Durch Frost abgestorbene Pflanzen können jetzt durch Nachbepflanzung wieder ersetzt werden – frostfreie Nächte vorausgesetzt.“

„Hochdruck-Dusche“ für Wege und Umfassungen

Eine reinigende Dusche erhalten jetzt Mauerumfassungen und Wege mittels Hochdruckreinigern. Auch an Holzverkleidungen, wie Holzzäunen, Pergolen und Spielgeräten, wird Grünbelag in den nächsten Wochen entfernt, das Holz imprägniert und, wo nötig, frisch gestrichen. Hat der Frost Platten auf Wegen und Zufahrten angehoben, werden sie in kleineren Reparaturarbeiten wieder eingefügt.

Glasfassaden: Hochbetrieb ab Ende März

In der Glasreinigung herrscht ab Ende März Hochbetrieb. „Bei Minustemperaturen können wir es aus Arbeitsschutzgründen unseren Beschäftigen nicht zumuten, Außenfassaden zu reinigen. Die Reinigung erfolgt auch hier mit entmineralisiertem Wasser, um Flecken, Schlieren oder Streifen zu verhindern. Zudem werden Rückstände von Tensiden vermieden, die bei der nicht zu unterschätzenden Hitzeentwicklung direkter Sonneneinstrahlung in die Oberfläche einbrennen könnten“, ergänzt Jeremy Hellwig.



W
eitere Informationen unter: www.niederberger.de

 

Unsere kompetenten Ansprechpartner aus unseren Betrieben in Aachen, Berlin, Bochum, Bonn, Duisburg, Düsseldorf, Köln, Mainz, Oyten und Strausberg stehen Ihnen für Ihre Anliegen rund um die Themen Reinigung, Sauberkeit und Hygiene in Gebäuden, im Gesundheitssektor, in der Industrie sowie für technische Dienstleistungen gern persönlich zur Verfügung. Finden Sie Ihren Ansprechpartner in einem Betrieb in Ihrer Nähe.

Übrigens: Wir stellen bundesweit ein und bilden aus. Finden Sie freie Stellen und Ausbildungsplätze in unseren Betrieben gleich hier.

 

Weiterlesen …

Diese Webseite verwendet nur technisch notwendige Cookies, um alle Funktionen voll nutzbar zu machen.
Zustimmen