Fragen rund um deine Bewerbung, die Ausbildung und die Berufsschule

Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um deine Bewerbung, die Ausbildung und die Berufsschule:

Deine Bewerbung

Wo kann ich mich bewerben?

Bitte schick deine vollständigen Bewerbungsunterlagen mit der Post an den Betrieb, bei dem du dich bewerben möchtest. Du findest die Adressen hier: Standort

Was gehört in meine Bewerbung?

Egal für welche Lehrstelle du dich bewerben möchtest: Wir können deine Bewerbung nur berücksichtigen, wenn deine Unterlagen vollständig sind. In eine vollständige Bewerbungsmappe gehören Anschreiben, Lebenslauf und Abschlusszeugnis. Wenn dir zum Zeitpunkt deiner Bewerbung dein Abschlusszeugnis noch nicht vorliegt, dann bewerbe dich mit deinem letzten Zeugnis und reiche uns dein Abschlusszeugnis nach. Solltest du außerdem zusätzliche Qualifikationen erworben oder ein Schülerpraktikum gemacht haben, vergiss bitte nicht, auch diese Bestätigungen oder Beurteilungen deiner Bewerbung beizufügen.

Wie funktioniert das Auswahlverfahren?

Mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch hast du die erste Hürde schon geschafft. Du hast nun die Chance, dich persönlich im Betrieb vorzustellen und von deinen Stärken und deiner Eignung für den Ausbildungsberuf zu überzeugen. Außerdem werden wir dir im Bewerbungsgespräch auch ein paar Fragen zum allgemeinen Schulwissen stellen. Du wirst diesen kleinen Einstellungstest aber gut meistern, wenn du in der Schule mit Ernsthaftigkeit gelernt hast.

Welchen Schulabschluss muss ich haben?

Wenn du dich um einen Ausbildungsplatz als Gebäudereiniger/ -in bewirbst, musst du mindestens einen guten Hauptschulabschluss mitbringen. Angehende Bürokaufleute sollten einen guten Realschulabschluss haben.

 

Deine Ausbildung

Ausbildungsort:

Die Ausbildung findet im dualen System statt. Das bedeutet, dass du im Betrieb und in einer Berufsschule lernst.

Die betriebliche Ausbildung – also der praktische Teil – findet ausschließlich in dem Betrieb statt, der auch den Ausbildungsplatz stellt. Du pendelst nicht zwischen mehreren Betrieben. Den theoretischen Teil absolvierst du in einer Berufsschule. Welche das ist, hängt von deinem Ausbildungsberuf ab. Frag einfach einmal bei deinem Vorstellungsgespräch nach. Um die Anmeldung in der Berufsschule musst du dir übrigens keine Gedanken machen: Dein Ausbildungsbetrieb meldet dich an.

Führerschein:

Ein Führerschein ist für keinen unserer Ausbildungsberufe notwendig.

Kleiderordnung:

Auszubildende im Gebäudereinigerhandwerk bekommen Arbeits- und Sicherheitsbekleidung gestellt. Ansonsten erwarten wir ein gepflegtes, sauberes Auftreten und ein Outfit, dass der Arbeitsumgebung angemessen ist.

Probezeit während der Ausbildung:

Die Probezeit beträgt 4 Monate und wird im Ausbildungsvertrag fest geregelt.

Ausbildungsdauer und verkürzte Ausbildung:

Die Ausbildung zum Gebäudereiniger/ -in und Bürokauffrau/ -mann dauert drei Jahre. Unter ganz bestimmten Voraussetzungen, wie beispielsweise überdurchschnittlich guten Leistungen, ist eine verkürzte Ausbildung möglich.

Übernahme nach der Ausbildung:

Eine feste Zusage können wir dir nicht geben. Das hat verschiedene Gründe: Zum einen kennen wir dich und deine Ausbildungsleistung noch nicht, zum anderen wissen wir jetzt noch nicht, wie viele Arbeitskräfte wir in drei Jahren brauchen werden. Aber: Bislang konnten wir in jedem Jahrgang Auszubildende übernehmen, wenn sie gute und sehr gute Leistungen zeigten.

Arbeitszeit:

Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden pro Woche. Bei Bürokaufleuten sind diese verteilt auf fünf Arbeitstage von Montag bis Freitag. Gebäudereiniger arbeiten im Schichtdienst und dabei häufig Nachts, in den frühen Morgenstunden und an Wochenenden – also dann, wenn andere schlafen oder frei haben. Die Zeiten, die du in der Berufsschule verbringst, werden als wöchentliche Arbeitszeit angerechnet.

Vergütung:

Die Vergütung ist tarifgebunden und je nach Ausbildungsjahr und Bundesland unterschiedlich. Die angegebenen Bruttoverdienste sind Durchschnittswerte aus unseren Betrieben. Sie können je nach Bundesland, in dem dein Ausbildungsbetrieb liegt, etwas höher (in den Alten Bundesländern) oder niedriger (in den Neuen Bundesländern) ausfallen. Das hat gesetzliche Ursachen und wird nicht von uns ausgedacht. Wenn du genau wissen möchtest, was du in deiner Ausbildung verdienen wirst, kannst du beim Vorstellungsgespräch ruhig nachfragen.

Die monatliche Vergütung beträgt durchschnittlich:

1. Ausbildungsjahr: 547 Euro

2. Ausbildungsjahr: 662 Euro

3. Ausbildungsjahr: 782 Euro

Urlaubsanspruch:

Auszubildende haben einen Urlaubsanspruch von 28 Arbeitstagen pro Kalenderjahr.

 

Kleiner Tipp: Wenn wir an dieser Stelle nicht alle deine Fragen beantworten konnten, dann stell deine persönlichen Fragen ruhig im Anschluss deines Vorstellungsgesprächs. Damit zeigst du dein Interesse an der Ausbildung – und außerdem: So wie der Betrieb dich kennenlernen möchte, so möchtest du bestimmt auch wissen, was auf dich zukommt und was von dir erwartet wird.

Bewirb dich jetzt.

Du hast die Schule erfolgreich hinter dich gebracht und bist noch auf der Suche nach einer Lehrstelle? Dann bewirb dich bei einem der deutschlandweit führenden Spezialisten für infrastrukturelle Gebäudedienste und lass dich bei uns in einem der beiden anerkannten Ausbildungs-berufe ausbilden:
 

Weiterbildung nach der Ausbildung

Steinsanierung von historischen Gebäuden, Reinigung von industriellen Produktionsanlagen, Wartungs- und Reinigungsarbeiten in großen Höhen und Weiterbildung als professioneller Industriekletterer:

Hier geht es um mehr als nur um Glasreinigung oder bloßes Saubermachen von Büros und öffentlichen Einrichtungen. Der Gebäudereiniger setzt bei seiner Arbeit modernste Hochleistungsmaschinen sowie Reinigungsverfahren ein und sorgt mit seinem Fachwissen für eine umweltbewusste und effiziente Reinigung. Zusätzlich übernimmt er eine große Verantwortung, beispielsweise bei Desinfektionsmaßnahmen in Krankenhäusern oder bei Lebensmittel verarbeitenden Betrieben. Langeweile ist da garantiert ausgeschlossen.

Wir suchen dich, wenn du mindestens einen guten Hauptschulabschluss in der Tasche hast, Spaß und Interesse an Technik, Mathematik, Chemie und Physik mitbringst, über gute Umgangsformen verfügst und gern im Team arbeitest
 
Bürokauffrau /-mann

Weiterbildung nach der Ausbildung

Während sich die Kollegen beim Kunden um die Auftragsausführung kümmern, übernimmt der Bürokaufmann / die Bürokauffrau im Hintergrund das Ruder:

Buchführung und Kostenrechnung, Personalverwaltung, Büroorganisation und die Kommunikation mit Partnern und Kunden sind nur einige der Aufgaben, die Bürokaufleute - zumeist eigenverantwortlich - übernehmen.

Wenn du über eine Mittlere Reife verfügst, dich für wirtschaftliche Zusammenhänge sowie schriftliche Tätigkeiten interessierst, Basiswissen im Umgang mit Büro- und Kommunikationssystemen mitbringst und Spaß am Kontakt mit anderen Menschen hast, bewirb dich jetzt bei uns.


Wir haben dein Interesse geweckt?
Dann sende deine Bewerbungsunterlagen an:

NIEDERBERGER Gruppe Verwaltungs-GmbH
Brohler Str. 13
50968 Köln
Deutschland

Tel.: +49 (0) 221/ 29 21 74-0
Fax.: +49 (0) 221/ 29 21 74-50
Mail: info@niederberger-gruppe.de

 

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen